Am Freitag, 17. April fand die alljährlich Mitgliederversammlung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Maintal e.V. im Vereinsheim Braubachstraße statt. Gut 25 Mitglieder waren der Einladung der ehrenamtlichen Lebensretter gefolgt um den alten Vorstand zu entlasten und eine neue Vereinsführung zu wählen. Der zweite Vorsitzende Lars Volland eröffnete stellvertretend für den urlaubsbedingt abwesenden Vorsitzenden die Sitzung. In seinem Bericht fasste er die Ereignisse des vergangenen Jahres zusammen und hob in diesem Zusammenhang die erfreulich gute Zusammenarbeit mit dem Maintalbad hervor. Laut Volland nahm der geplante Bau der Asylbewerberunterkunft auf dem gemeinsam genutzten Gelände Braubachstraße einen beachtlichen Teil seiner Vorstandsarbeit ein. „Die Kassensituation ist positiv stabil“, so Uwe Kausch. Dies bestätigte auch die Kassenrevision in deren anschließendem Bericht. Peter Logsch stellvertretender Kassierer und zuständig für die  Mitgliederverwaltung sprach von einem leichten Mitgliederrückgang in 2014 was mutmaßlich auf die vorzeitige Hallenbadschließung Mitte letzten Jahres zurückzuführen ist. Sowohl die Wachdienste an Seen, im Schwimmbad sowie die Regattabetreuungen wurden erfolgreich und ohne besondere Vorkommnisse durchgeführt, so Daniel Baran stellvertretend für die Technische Leitung. Eine beachtliche Anzahl Lehrkräfte wurde durch die Ausbildung „Rettungsfähigkeit für Lehrkräfte“, die das Hessische Kultusministerium (HKM) fordert, weiterqualifiziert. Der Bericht des Jugendwartes Patrick Fassing umfasste viele Einzelaktivitäten, mit deren Durchführung die Jugend im vergangenen Jahr betraut war. Zum Ende seines Berichts sprach er einen besonderen Dank an Michael Ring und Ingo Hauptmann aus. „Beide haben über viele Jahre aktiv die Jugendarbeit unterstützt und haben in den letztjährigen Wahlen ihre Posten für einen neuen Jugendvorstand frei gemacht“ so Fassing.

Der neue Vorstand setzt sich nach den durchgeführten Neuwahlen wie folgt zusammen: Ralf Göbel und Lars Volland haben auch weiterhin den Vorsitz bei den Maintaler Lebensrettern. Uwe Kausch und Peter Logsch verwalten auch weiterhin die Kasse. Die Technische Leitung wird zukünftig von Petra Vogt und Daniel Baran geführt. Referent für Öffentlichkeitsarbeit bleibt Marc Ansmann. Als Beisitzer wurden Jochim Wiechmann, Alexander Kentner, Marco Hilscher, Frank Sachse, Tanja Kausch  sowie Brigitte Volland in den Vorstandkreis gewählt. Besondere Anerkennung wurde den Maintalern durch die Anwesenheit gleich dreier Vertreter des übergeordneten DLRG Bezirks Main-Kinzig zuteil. Sabine Buschmann und Christoph Loscher beide Stellvertretende Bezirksleiter sowie Sedat Müftahi Technischer Leiter und verantwortlich für das Einsatzgeschehen im Bezirk bekundeten großes Interesse an den Entwicklungen in Maintal. „Die DLRG Maintal  spielt seit vielen Jahren eine wichtige Rolle im Einsatz und Bezirksgeschehen des Bezirks Main-Kinzig.“ so würdigte Müftahi die Arbeit der Maintaler. „Effizient und zielgerichtet das zeugt von hoher Professionalität“ so kommentiert Loscher den Ablauf der Versammlung in Maintal. „Wir freuen uns sehr, dass wir in fast gleicher Konstellation weiterarbeiten können. Dieser Vorstand hat sich bewährt und arbeitet nun bereits seit Jahren konstruktiv zusammen. Er hat die DLRG Maintal zu dem gemacht was sie heute ist.“ so Volland nach Abschluss der Versammlung.“