Pressemitteilung: Die Sicherheit im Schwimmunterricht und die Sicherheit von Kindern bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen am Wasser (Wandertag, Studienfahrt etc.) wird wesentlich davon beeinflusst, über welchen Kenntnis- und Fähigkeitsstand die als Aufsichtspersonen eingesetzten Lehrkräfte im Schwimmen und Rettungsschwimmen verfügen.

Die sog. Rettungsfähigkeit, die die Fähigkeit beschreibt im Falle eines Unfalls im Wasser direkt eingreifen und das Kind unter Einsatz von Rettungs- und Erste-Hilfe-Maßnahmen vor lebensbedrohlichen Zuständen bewahren zu können, erfordert eine Regelmäßige Auffrischung. Diese Auffrischungen werden vom hessischen Kultusministerium gefordert.

Neben der Rettungsfähigkeit ist vor allem die vorbeugende organisatorische Komponente zu beachten. Das Erkennen und Minimieren möglicher Gefahrenquellen, sowie eine straffe Organisation können das Unfallrisiko deutlich senken.

 

Die DLRG empfiehlt allen betroffenen Lehrkräften den Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Silber. Für alle Lehrkräfte, die bereits im Besitz eines Rettungsschwimmabzeichens sind bietet die DLRG Ortsgruppe Maintal regelmäßig die sog. „Auffrischung der Rettungsfähigkeit für Lehrkräfte an“.

Nächste Termine unter: http://www.dlrg-maintal.de/index.php/kurse-ausbildung/lehrgangsuebersicht